Wie Sie sich mit E-Mail-Personalisierung von der Masse abheben

Ich war vor kurzem bei einem Kurs, bei dem der Referent uns bat, die höchste Anzahl ungelesener E-Mails, die wir je in unserem Posteingang hatten, zu enthüllen. Was war Ihrer Meinung nach die höchste Anzahl? 100? 500? 1.000?! Der Gewinner hatte 38.000 ungelesene E-Mails! Schockierend, nicht wahr?

Nach jüngsten Recherchen der Radicati Group belief sich „die Zahl der pro Tag gesendeten und empfangenen E-Mails auf insgesamt über 205 Milliarden“ im letzten Jahr, wobei die durchschnittliche Zahl der empfangenen und gesendeten Verbraucher-E-Mails (pro Person und Tag) bei 93,1 lag.

Das bedeutet, dass jede E-Mail, die Sie an Interessenten und Kunden senden, mit bis zu 93 Werbe-E-Mails konkurrieren muss. Kein Wunder, dass 52 % der Verbraucher sagen, dass sie sich von der Anzahl der täglich erhaltenen E-Mails überfordert fühlen.

Die Antwort liegt natürlich darin, neue und innovative Wege zu suchen, um sich von der Masse abzuheben. Gutes Design ist ein Muss, witzige und mitreißende Texte auch. Aber was kann man sonst noch tun?

Da die Verbraucher zunehmend Massen-E-Mails ignorieren und stattdessen E-Mails durchsieben, ist es unerlässlich, dass Sie Ihre E-Mail-Kommunikation personalisieren, um jeden Einzelnen individuell anzusprechen. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, aber Sie fragen sich vielleicht, warum Sie persönliche Produktempfehlungen in E-Mails aufnehmen sollten, die möglicherweise nicht produktorientiert sind? Nun, egal in welcher Branche, egal in welchem Business – Ihre Produkte sind das, was Ihren Verkauf antreibt. Und jeder Berührungspunkt, an dem Sie diesem Ziel nicht nachgehen, ist effektiv eine verpasste Gelegenheit. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihren Newsletter oder andere E-Mail-Kommunikation in eine Spam-Mail verwandeln sollten – aber fügen Sie ihm eine weitere Dimension hinzu, mit unaufdringlichen Empfehlungen, die die bereits geleistete Arbeit bei der Personalisierung des Shops unterstützen (…das ist auch der Grund, warum wir kleine Widgets zur Unterstützung dieser Art von Funktionalität gewählt haben).

Ja, Sie könnten jedes beliebige Produkt hinzufügen – eine zufällige Auswahl, wenn Sie so wollen, aber Sie sind ja auf Umsatzsteigerung hinaus. Wie wir bereits gezeigt haben, sind Ihre Käufer sehr gefragt, mit wenig Zeit oder Geduld für das, was für sie nicht relevant ist. Als Händler ist es Ihre Pflicht, die Inhalte zu kuratieren, die Sie ihnen zeigen. Dies war früher eine mühsame Aufgabe, aber zum Glück für Sie kann diese Aufgabe jetzt vollständig automatisiert werden.

Also, was könnten Sie ihnen zeigen? Denken Sie an Folgendes:

Erinnerungen an die Surfhistorie


Manchmal kann eine Empfehlung so einfach sein, dass man jemanden dazu motiviert, dort weiter einzukaufen, wo er aufgehört hat. Die Leute sind beschäftigt. Manchmal sehen sie ein Produkt, das ihnen gefällt, und planen, wiederzukommen, um es zu kaufen, aber dann vergessen sie es. Oder noch schlimmer, vielleicht kaufen sie es bei Ihrem Konkurrenten. Indem Sie Ihre E-Mails dazu nutzen, sie dezent an die Produkte zu erinnern, die sie zurückgelassen haben, machen Sie es ihnen leicht, den Weg zu Ihnen zurückzufinden und ihren Kauf abzuschließen.



Personalisierte Empfehlungen

Personalisierte Empfehlungen ähneln den Erinnerungen an den Surfhistorie, werden aber nach anderen Indikatoren des Interesses gewichtet, z. B. wie oft ein Artikel besucht wurde oder ob er im Warenkorb lag. So können Sie die Artikel, die am ehesten konvertiert werden, nach dem Geschmack Ihrer Kunden priorisieren.

Empfehlungen zum Surfverlauf:

Diese Art von Empfehlungen geht noch einen Schritt weiter, indem sie relevante, aber alternative Artikel vorschlägt, die auf den Produkten basieren, an denen ein Käufer Interesse gezeigt hat (wobei die ursprünglichen Artikel ausgeschlossen werden). Dies ist nützlich, um den Käufern zu helfen, Artikel zu finden, die ihrem Geschmack entsprechen, wenn die ursprünglichen Artikel, aus welchen Gründen auch immer, nicht ganz passen oder verfügbar sind.

Top-Listen:

Wenn jemand eine E-Mail-Adresse angibt, ohne Ihre Website näher zu betrachten, gibt es natürlich Fälle, in denen Sie nicht genügend Daten haben, um die E-Mail richtig zu personalisieren. In diesem Fall ist es eine gute Alternative, den Platz zu nutzen, um Top-Listen hervorzuheben. Indem Sie für die Bestseller und Top-Trend-Artikel werben, zeigen Sie, was in Ihrem Shop gerade angesagt ist, spiegeln die aktuellen Trends wider und maximieren Ihre Chancen auf eine Konvertierung.

Hinweis: Wenn es nicht genügend Daten über eine Person gibt, um die Empfehlungen vollständig zu personalisieren, können Sie eine Kombination dieser Ansätze in Betracht ziehen. Nosto bietet beispielsweise so viele personalisierte Empfehlungen wie möglich an und füllt dann alle leeren Stellen mit Bestseller-Daten aus.

Dies kann entmutigend klingen, aber, wie bereits erwähnt, ist es ein Prozess, der weitgehend automatisiert werden kann mit Personalisierungslösungen, welche das Onsite Verhalten tracken und sich in Ihre vorhandenen ESPs integrieren und die Empfehlungen automatisch ausspielen.

Wenn das alles zu gut klingt, um wahr zu sein, dann schauen Sie sich folgendes Beispiel an: Der Kunde von Nosto, Bodybuilding Warehouse, konnte kürzlich eine 20 % Steigerung der E-Mail-Konvertierung verzeichnen, indem er seine E-Mails auf diese Weise personalisiert hat.

Bodybuilding Warehouse verwendet die personalisierte Empfehlungslogik, um Artikel, die zuvor angesehen wurden, gewichtet nach dem Grad des Interesses zu zeigen.

Dies ist also eine Möglichkeit wie Sie Ihre Kommunikation individuell gestalten und Ihr E-Mail-Marketing verbessern. Und die gute Nachricht (zu allem anderen) ist, dass es praktisch unbegrenzte Anwendungsfälle gibt, so dass Ihrer Vorstellungskraft wirklich keine Grenzen gesetzt sind.

Um herauszufinden, wie die Personalisierungs-Widgets von Nosto für Sie funktionieren könnten, setzen Sie sich mit einem unserer E-Commerce-Spezialisten in Verbindung, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken.


Warum nutzergenerierte Inhalte für jede Marketingstrategie wichtig sind

Ist eine UGC-Strategie die richtige Wahl für Ihre Marke und warum sind nutzergenerierte Inhalte ein wichtiger Bestandteil Ihres Marketing-Arsenals? Erfahren Sie hier mehr darüber.

READ MORE