Finanzierungsrunde: 7,4 Millionen US-Dollar für die E-Commerce-Personalisierungslösung von Nosto

Berlin, 19. September 2018 – Nosto, eine KI-basierte Personalisierungslösung für den E-Commerce, erhält ein Investment in Höhe von 7,4 Millionen US-Dollar (6,3 Millionen Euro). Angeführt wird die Finanzierungsrunde von den europäischen Venture-Capital-Gesellschaften Tesi, Open Ocean und Idinvest. Bis dato hat Nosto insgesamt über 25 Millionen US-Dollar von Investoren erhalten.

Die dynamische Geschäftsentwicklung der letzten Jahre geht auf Nostos patentierte KI-Technologie und die erfolgreiche Expansion in Europa zurück. Die Summe aus der aktuellen Runde will Nosto zur Förderung der Expansion in den USA und der EMEA-Region nutzen: So soll die kontinuierliche Produktinnovation beschleunigt und eine führende Position als Personalisierungslösung ausgebaut werden. Außerdem werden die neuen Mittel für Investitionen in Nostos Core Machine Learning sowie Omni-Channel-Personalisierung verwendet.

Insgesamt wurden über Nosto bereits Waren im Wert von mehr als 10 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Nosto-Kunden personalisieren ihre Shops in Echtzeit für jeden einzelnen Kunden – mit Erfolg. Online-Händler verzeichnen dank der Plattform im Schnitt ein Umsatzplus von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Branchendurchschnitt sind es nur 14 Prozent.

„Wir sind sehr stolz auf das, was wir bisher erreicht haben und wie sich unser Unternehmen entwickelt hat“, sagt Jim Löfgren, CEO von Nosto. „Diese Finanzierungsrunde geht auf wichtige Produktverbesserungen zurück, die wir Anfang des Monats auf den Markt gebracht haben. Die daraus resultierenden Ergebnisse unserer Kunden können sich sehen lassen: Dank der KI-basierten Segmentierung von Nosto können Einzelhändler ihr Einkaufserlebnis in Echtzeit personalisieren und Transaktions- und Verhaltensdaten analysieren. Mit der Erweiterung unseres Angebots für noch mehr Personalisierungsmöglichkeiten, wollen wir die Kunden- und Markenbeziehung verbessern und zu einem weiteren Umsatzwachstum der Online-Händler beitragen. Das wäre ohne unsere Investoren nicht denkbar gewesen – dafür sind wir sehr dankbar.“